Posts

Was haben Kabbala und Tantrayoga gemeinsam?

  Kabbala und Tantrayoga  Frage: Was bedeutet Tantrayoga? Warum ist es Yoga? Master: Der Begriff Tantrayoga soll gewöhnliche sexuelle Massage, die hierzulande als Tantra bezeichnet wird, von dem spirituellen Weg des Tantrismus unterscheiden. Yoga ist eine spirituelle Lehre, die viel Disziplin benötigt, das heisst täglich praktiziert werden muss. Die tägliche Yoga-Praxis besteht aus Atemkontrolle, Meditation und der Annahme bestimmter Körperhaltungen, Asanas genannt. Frage: Was ist der Unterschied zwischen indischem und tibetischem Tantrismus? Master: Jede Schule behandelt die Energie-Zentren und die Energiekanäle verschieden. Unter buddhistischer tantrischer Schule ist meistens die Schule des tibetischen Vajrayana gemeint. Es ist eine besondere Methode, um unsere Welt, unser Selbst, unsere Vergnügen und unsere Tätigkeiten zu reinigen. Wenn wir diese Methode in die Praxis umsetzen, werden wir sehr schnell Erleuchtung erlangen.  Frage: Was sind diese Methoden? Master: Es sind verschieden

Kabbala vs Tantrayoga

  Frage: Was ist der Unterschied zwischen der Kabbala-Praxis und Tantrayoga-Praxis?  Der Master antwortete: (Zusammenfassung) Kabbala ist wie hohe Mathematik, da geht es um Zahlen und ihre Bedeutung. Tantrayoga dagegen arbeitet mit Wahrnehmung. Kabbala verlangt, dass wir viel denken. Tantrayoga stoppt das Denken. Kabbala bedeutet Analyse. Tantrayoga bedeutet Loslassen. Kabbala sucht das Gespräch über Probleme. Tantrayoga wandelt negatives Denken in das positive Denken um. Kabbala arbeitet mit 10 Sephirot. Indisches Tantrayoga hat 7 Chakren und tibetisches Tantrayoga hat nur 6 Chakren, je nach der Schule sogar 5. Kabbala arbeitet mit Elementen analytisch, tibetisches Tantrayoga arbeitet mit Elementen praktisch. Kabbala aktiviert den rechten und den linken Energiekanal. Tantrayoga aktiviert nur die Energie in den Kanälen, führt sie in den zentralen Kanal und löst sie auf.   Mit Kabbala erlebt man Genuss. Mit Tantrayoga erlebt man Glückseligkeit. Kabbala aktiviert das Denken. Mit Tantrayo

Wurzel-Energiezentrum

Bild
  Das Wurzelchakra ist das unterste Energiezentrum und befindet sich mit einem Ausgang an der Schamleiste und mit dem anderen Ausgang am Steissbein. Seine Farbe ist rot und seine Zahl ist 10. Sein Element ist Erde. Sein Name in Sanskrit ist Muladhara. Sein Name in Kabbalah ist Malchuth. Kundalini  Das Wurzel-Energiezentrum ist dafür zuständig, dass wir überhaupt am Leben sind, es erdet, ist für das gesamte Immunsystem und das Knochenmark sowie für alle Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen verantwortlich.   In diesem Bereich verbirgt sich die göttliche Macht, die in jedem Menschen vorhanden ist. In Sanskrit wird sie Kundalini und in Kabbalah wird sie Schechina genannt. Sobald diese Energie erwacht, verändert sich die Persönlichkeit des Menschen, seine übernatürlichen Kräfte werden aktiviert. Es ist interessant, dass diese Macht als weiblich bezeichnet wird.  Die Meditation über dieses Wurzel-Energiezentrum darf erst dann erfolgen, wenn alle anderen Energiezentren gereinigt sind, ansonst

Sakral-Energiezentrum

Bild
  Das Energiezentrum im Unterbauch befindet sich 4 Finger breit unter dem Nabel und strahlt durch den ganzen unteren Rückenbereich. Es hat orange Farbe und entspricht der Zahl 9. Sein Element ist Wasser. Sein Name in Sanskrit ist Svadhishthana. Sein Name in der Kabbalah ist Jesod.  Physiologisch ist das Zentrum für die Geschlechtsorgane, Hormone, Blase und Nieren sowie für die Blutbildung, Feuchtigkeit der Haut und die Schleimbildung verantwortlich.  Psychologisch regelt es die Beziehung zur eigenen Sexualität und wird direkt vom Karma regiert. Hier befindet sich unser Potential. Bin ich ein Mann oder eine Frau? Fühle ich mich von Frauen oder von Männern angezogen? Was will ich? Wieviel Energie habe ich, um meine Wünsche und mein Vorhaben zu realisieren? Wie anpassungsfähig bin ich? Welche Talente und Möglichkeiten sind vorhanden? Bin ich ehrlich zu mir selbst?  Meditation: Setze dich bequem hin und fokussiere das Sakralchakra. Stelle dir die oben genannten Fragen. Meditiere 10 Minuten

Entspannungsübung

  Die Entspannungsübung dauert 15 Minuten und besteht aus drei Teilen Körperliche Entspannung, Dauer: 7 Minuten  Du wanderst in Gedanken durch den ganzen Körper, visualisierst den Bereich und sendest den Befehl zur Entspannung dorthin, beginnst bei den Füssen und wanderst aufwärts bis zum Kopf. Dein Unterbewusstsein führt den Entspannungsbefehl aus. Geistige Entspannung, Dauer: 3 Minuten  Du atmest langsam, konzentrierst dich auf deine Atmung und stellst dir vor, du wärest leicht wie eine Feder. Spirituelle Entspannung, Dauer: 5 Minuten  Du visualisierst einen kristallklaren See. Deine Gedanken und Gefühle sind das Kräuseln auf der Oberfläche. Nun lässt du die Wellen beruhigen, bis der See still wird. Du schaust ins Wasser und blickt auf den Grund des Sees. Beende die Entspannungsübungen, setze dich in den Schneidesitz, strecke deine Arme, führe die Hände zusammen und bedanke dich.

Frau als Dakini

  Nach den Erkenntnissen zahlreicher alter Kulturen, ist die Frau in ihrer physiologisch-sexuellen und psychologischen Natur nicht dominierend, sondern eher empfänglich. Die Qualität ihrer Empfänglichkeit ist eine umhüllende Offenheit, welche in tantrischen Symbolen als See, Vase und natürlich am anschaulichsten als Yoni dargestellt wird. Tantra betrachtet sexuelle Prozesse als analog zu spirituellen Prozessen; sexuelle Prinzipien setzt Tantra in Beziehung mit mystischen Prinzipien; also wenn die wesentliche Natur der weiblichen Anatomie und ihrer sexuellen Reaktion die Empfänglichkeit ist, dann kann man Empfänglichkeit als das weibliche Prinzip definieren.  Empfänglichkeit ist ebenfalls ein Zustand des Bewusstseins der Dakini. In der Praxis der Meditation des Yogis ist Dakinis empfängliche Entspannung unerlässlich: Nur in völliger geistiger Entspannung erlangt das an den Toren der Sinne sitzende Bewusstsein vollkommene Einsicht (Vipasyana-Meditation). Während das Mitgefühl das geschic

Das Leben von Shiva

  Die hinduistische Mythologie erzählt einige Geschichten über das Leben der Götter. Shiva liebte seine sechs Kinder so sehr, dass er sie immer drückte, bis er sie zusammen zerdrückte. Deswegen haben die Gottheiten mehrere Köpfe und Arme. Die Frau von Shiva namens Parvati wurde ebenfalls sehr von ihm geliebt. Sie war geduldige, hingebungsvolle, liebende und gehorsame Ehefrau.  Ihr Liebesakt dauerte ewig. Aber ansonsten fühlte sie sich sehr einsam und von Shiva in Stich gelassen, da er viel meditierte oder mit seinen Pflichten als Gott beschäftigt war.  Shiva und und seine Frau führten im Allgemeinen ein harmonisches, friedliches Familienleben, mit Ausnahme von kleinen Streitereien und gegenseitigen Beschimpfungen. Das einzige Problem für Shiva war: seine Frau hatte schwarze Hautfarbe, was ihm missfiel. Also lies er sie verzaubern und so wurde sie weiss.  Ihre ehemalige schwarze Farbe wurde zu ihrer zweiter Identität und symbolisiert den zerstörerischen Aspekt, genannt Kali. Als Kali wi

Schamanismus: Trance und Ekstase als Heilritual

  Die zentrale Rolle im Schamanismus spielen die Kräfte des Jenseits. Das Schamanismus ist ein Heilritual: Die Schamanen setzten ihre Fähigkeiten vorwiegend zum Wohle ihrer Gemeinschaft oder der einzelnen Personen ein, um die kosmische Harmonie zwischen Diesseits und Jenseits wiederherzustellen. Die Rituale der Schamanen beinhalten solche Phänomene wie Trancen und Ekstase. Die andere Bezeichnung eines Schamanen ist „Geisterbeschwörer“. So sollen Schamanen über die Fähigkeit verfügen, Vermittler zur Geisterwelt zu sein.   Hype und Drogen  Das Schamanismus wird verehrt und verachtet. Die Wissenschaftler bezeichnen die Trance der Schamanen als Epilepsie oder Schizophrenie. Die meisten Schamanen sind charismatischer Natur und werden oft „Schauspieler“ und „Scharlatane“ genannt. Tatsächlich sind so manche Rituale nur gut inszeniert. Auch die Verwendung verschiedener Drogen als Trancetechniken, vor allem Pilzdrogen, stellt die Glaubwürdigkeit vieler Schamanen infrage. In den 1960er Jahren er

Winter Season 2021, der Winteranfang

Der 21. Dezember ist ein ganz besonderes Datum: Heute begehen wir die Wintersonnenwende und es ist die längste Nacht des Jahres. An vielen Orten geht die Sonne schon gegen 15:54 Uhr unter und es bleibt fast 17 Stunden dunkel.   Eine gute Nachricht für alle, die unter der Winterdepression leiden: Ab heute werden die Tage wieder länger! Die Zeit um die Wintersonnenwende galt zu allen Zeiten in den meisten Kulturen als besonders spirituelle Zeit. Diese Zeit lehrt uns, dass auf die Dunkelheit immer Zeiten des Lichtes wieder folgen. Es gibt Zeiten, um nach draussen zu gehen und aktiv zu sein. Und es gibt Zeiten, um drinnen zu bleiben, kuschelige Wärme zu geniessen, Kakao zu trinken und so neue Kraft zu bekommen. Die dunkle Jahreszeit ist gut, um sich zurückzuziehen, für Meditationen, Reflexionen, innere Betrachtung. Sie kann genutzt werden, um sich spirituell weiterzubilden, spirituelle Literatur zu lesen, Gedanken aufzuschreiben, über tiefere Fragen nachzudenken. Auch wenn es drauss

Guru Yoga. Vertrauen und Hingabe

  Guru Yoga ist die wichtigste Grundlage der spiritueller Praxis, die Essenz der Vollendungsphase, welche alle Yogas in sich enthält und verwirklicht. Ein Guru ist ein möglichst vollkommen qualifizierter spiritueller Meister. In Tibet wird ein Guru als Lama bezeichnet. Wir lernen, Hingabe (oder innere Verpflichtung) und Vertrauen zu empfinden. Diese Gefühle sind die Basis von Guru Yoga. 

Spirituelle Bedeutung der Blumen

  Die Blumen sprechen ihre eigene Sprache. Jede Blume hat ihre eigene Symbolik, die früher oft von Verliebten genutzt wurde. Auf diese Weise konnten sie sich auch ohne Worte verständigen. Auch heute wissen wir, dass eine rote Rose sicherlich nur von einem verliebten Mann geschenkt wird. Doch wahrscheinlich hast du kaum gewusst, dass ein Mann, der dir ein Töpfchen Basilikum mitbringt, in Wirklichkeit dich unbewusst oder sogar bewusst verachtet. Die Farbe der Blüten kann auch eigene Bedeutung haben, dabei ist wichtig zu beachten, dass die Farbe selten bewusst gewählt wird. So kannst du, nachdem du die Bedeutung kennst, die unbewussten Gefühle ergründen.

Tibetische Heilkunst

Nach alter Heilkunst der Tibeter besteht unser Körper aus 5 Elementen: Raum, Luft, Feuer, Wasser und Erde, die sich gleichzeitig innerhalb und außerhalb des Menschen befinden. Diese fünf Elemente sind miteinander verbunden.

Selbsthilfe - Die Angst

Die neurotische Angst ist das Schicksal der Menschen, die viel nachdenken. So haben meistens eher intellektuelle Menschen Angst. Die Angst ist destruktiv. Sie zerstört nicht nur die Persönlichkeit, sondern bestimmt diktatorisch die Handlungen des Menschen. Im Gegenteil zu einer natürlichen Angst vor einer tatsächlichen Gefahr, ist die neurotische Angst eine Reaktion auf eine Gefahr, die nicht existiert. Dabei ist die neurotische Angst auf keinen Fall bloss eine Phantasie, sie beruht auf gewaltiger innerer Anspannung und entsteht als Folge der ständig wiederholenden negativen Emotionen.

Warum macht mich Meditieren nicht glücklich?

Inneres Wachstum verursacht immer innere Konflikte. Dies ist die Kraft der Entwicklung, eine Energie, die bestimmte Fixierungen zerstört. Oft bringt intensive Beschäftigung mit Spiritualität existenzielle Enttäuschung. Das irdische Leben und seine Freuden verlieren übliche Qualitätsmerkmale. Man wendet sich den Werten einer subtileren und höheren Ordnung zu. Man verspürt Kontinuität und Ewigkeit und wird ehrfürchtig. In ihrem Fortschritt bringt Spiritualität Angst, Unsicherheit, Besorgnis, den Wunsch, sich aus der Realität zurückzuziehen, Unfähigkeit, in der Realität zu leben, Missverständnisse, Hoffnungslosigkeit, Leiden. Dieser Zustand ist notwendig: Man öffnet die Augen für die Wahrheit, was zu tiefem Wissen führt. Ein glücklicher Mensch kann nichts lernen; derjenige, der nicht gelitten hat, kennt weder sich selbst noch den Weg oder das Ziel.

Abnehmen mit Magie, mit Wasser Gewicht verlieren

Wer von uns träumt nicht davon: abnehmen, ohne etwas dafür zu tun? So werden im Internet unzählige Diäten und Rezepte angeboten, die die wunderbare Befreiung von den überflüssigen Kilos versprechen.

Warum Spiritualität?

  Spiritualität ist der Weg, die Probleme des Alltags zu meistern und zu vermeiden. Denn die Quelle dieser Probleme sind unsere Gedanken: Wir schmieden unrealistische Pläne, sind auf unsere Gewohnheiten und Zwänge angewiesen und leiden wegen unseren Emotionen. 

Zufriedenheit oder Seelenfrieden?

  19. Oktober 2013, an dem Tag wurde ER mein Guru, mein spiritueller Meister.  Alles hat mit einem einfachen Gespräch angefangen. Er war nach längerem Aufenthalt im Kloster zurückgekehrt, mit geschorenem Haar, endlich befreit von alten Lasten und sehr energiegeladen. Ich war entgegen von schlimmsten Panikattacken geplagt, traurig und einsam.  Ich erzählte ihm von meiner Arbeit, meinen Schülern. Über eine 16-jährige Schülerin, die talentiert war und eine starke Aura hatte. Ich staunte, als er mich bat, ihre Aura mit Farben zu beschreiben. „Grün, orange und ein bisschen braun“, sagte ich. 

Erdelement - das Fundament unserer Seele

Was passiert wenn du nicht geerdet bist? Deine Seele ist ausgebrannt wie Heu. Sie ist trocken. Dein Körper brauchst Unmengen von Energie, damit die Erde - das Element, das dich überhaupt am Leben erhält - wieder mit nötigen Mineralien und Vitaminen versorgt wird. Die Erde ist dein Fundament. Wenn du aber mit Yogaübungen und Meditationen deine freie Zeit verbringst, zur Ruhe kommst und auf die richtige Ernährung achtest, wächst nicht nur das Gras, sondern sogar wunderschöne Rosen und kräftige starke Bäume. Aber nur vielleicht. Eine Garantie kann ich dir nicht geben, es gibt keine Garantie. Es hängt von dir ab. Einfach wird es nicht, denn es gibt noch etwas Wichtiges zu berücksichtigen:

Die Farben der Aura

Um die Farben der Aura eines Menschen zu sehen, brauchen wir sein Foto und eine Kerze.

HOROSKOP: Schlechte Gewohnheiten nach Sternzeichen

Jedes Sternzeichen hat seine Macken. Wonach bist du süchtig? Alkohol, Zigaretten, Süssigkeiten? Das erfährst du hier: 

Die Reinigung des eigenen Geistes

Unser Geist ist die Basis aller Erfahrungen. Es gibt zwei Aspekte des Geistes: gewöhnlich und rein. Der gewöhnliche Geist - das Ich, ist irdisch, materiell, planend, denkend, manipulierend, zornig, neidisch, dualistisch. Er funktioniert nur in Verbindung mit äußeren Bedingungen. Deshalb ist er ruhelos. Die Energie, die wir von dem gewöhnlichem Geist, also der Erde, empfangen ist instabil und befindet sich stets in Bewegung, abhängig von Sonne und Regen, Sommer und Winter, Glück und Unglück, Leben und Tod. Der reine Geist - das Selbst, ist weise, unendlich, leer und klar. Dieser Geist ist mit dem Universum und mit unserem Schöpfer verbunden. Deshalb ist dieser Geist stabil, weil er auf der Ewigkeit beruht. In jedem von uns wohnen beide Aspekte oder anders gesagt beide Energien. Jedoch überwiegt der gewöhnliche Geist, das Ich, in jedem, der sich spirituell nicht entwickelt. Je weiter ein Mensch spirituell entwickelt ist, desto kleiner wird sein gewöhnlicher Geist und desto größer w

Wertvolle Tipps auf dem Weg zu deiner Spiritualität

Auf deinem spirituellen Weg wirst du Menschen treffen und sicherlich verschiedene Bücher lesen. Manche werden gut, manche teuflisch sein und dich von deinem Weg abbringen wollen. Sei vorsichtig. Sobald ein Meister oder ein Buch dir die Erleuchtung versprechen, ohne dich zu lehren und vor allem zu warnen, wende dich ab. Lange wunderschöne Texte und viele verschnörkelten Worte mit indischen Begriffen, die keiner aussprechen kann, werden für die armen dummen Menschen ausgedacht, die alles glauben. Ein Text oder eine Lektion muss klare Informationen und Anweisungen beinhalten. Ein Zeichen für Betrug ist es ebenfalls, wenn ein Ritual mit bestimmten Tagen oder sogar Stunden verbunden ist. Die heiligen Türe steht immer offen, du musst dafür weder den Vollmond, noch den bestimmten Feiertag abwarten. Und zum Beispiel die Behauptung, eine Atemübung würde dich nur am Vormittag mit spirituellen Energie füllen, ist totaler Unsinn. Zugegeben, in der Zeit zwischen 23:00 und 1:00 Uhr ist die u

Von bösen Geistern besessen? Verflucht?

Es gibt Momente im Leben, wenn alles aus den Händen fällt. Die Beziehung geht auseinander, man verliert den Job, der Körper streikt. Man fühlt sich mit jedem Tag schlechter, müder und verzweifelter. Und dann stellt man sich die Frage: Bin ich verflucht? Wurde ich von bösen Geistern besessen?

Elemente: Erde, Luft, Wasser, Feuer

Die vier Elemente definieren den Charakter und wesentliche Persönlichkeitsmerkmale eines Menschen entsprechend seinem Tierkreiszeichen. Diese Elemente sind ebenfalls ein entscheidender Faktor für die Vereinbarkeit von Partnern in biologischer und psychologischer Hinsicht. Auf diese Weise unterstützt die Natur geeignete Beziehungen.

Numerologie: die mystische Bedeutung der Zahlen in der modernen Kabbala

Die Geheimnisse der mystischen Kabbala werden bis heute noch gerne verschwiegen. Dabei basiert das ganze Energiesystem auf der Bedeutung der Numerologie. Die Zahlen stehen im direkten Zusammenhang mit 10 Sephirot, den Energiezentren, ähnlich den Chakras im Indischen und Tibetischen System. Auch die 10 Gebote spielen für die Auswertung der Zahlen eine grosse Rolle. Auf diese Weise können wir erkennen, wie Kabbala verschiedene Teile zum Ganzen verbindet.  Die Mystiker können mit Hilfe der Hermetik meditieren, hellsehen oder sogar ein bisschen das Schicksal manipulieren. Was die Zahlen bedeuten, erfährst du hier:

Wurzelchakra - sein psychologisches Geheimnis

Das Wurzelchakra: dieses Chakra stellt die Wurzeln des Lebensbaums dar. In diesem Zustand schläft das Selbst, aber das Ich ist bewusst. Solang das Selbst schläft und das Ich bewusst ist, sind wir völlig normale Bürger und Sterbliche, wir kommen unseren Verpflichtungen nach, ohne neurotisch zu sein und wegrennen zu wollen. Wir sind also in den Wurzeln, wir sind im Leben verwurzelt, wir leben und berühren die Realität. Aber das Selbst schläft – was bedeutet, das alles, was Religion und die Götter betrifft, schläft.

Wie spreche ich mit meinem Schutzengel?

Wenn du eine Frage oder ein Problem hast, kannst du dich an deinen Schutzengel wenden.

Können Geister meine Gedanken lesen?

Obwohl die Geister nicht deine Gedanken lesen können, sind sie durch ihre subtilen Eigenschaften in der Lage, deine Aura mit allen wechselnden Farben und den Energiefluss deines Astralkörpers zu sehen und zu deuten. 

Den Schutzengel wahrnehmen. Einführung in die Magie

Magie und Weisheit sind eigentlich dasselbe. Dabei spreche ich selbstverständlich nicht über die menschliche, teuflische, niedere Magie sondern darüber, sich mit der wahren, göttlichen Magie vertraut zu machen.

Der Baum des Lebens für Tarot

In der Kabbala gehört die "Baum des Lebens" - Legeart zum beliebten Orakel und wird als Teil der schwarzen Magie verwendet. die Legeart ist extrem genau die Karten werden ausschliesslich in ihrer aufrecht liegenden Position angewendet. Überprüfe deshalb alle Karten ob sie aufrecht liegen bevor du mit dem Wahrsagen oder mit der Meditation beginnst. Achtung, die Karten werden von oben nach unten gelegt aber von unten nach oben gelesen.

Praktische Erklärungen zur Meditation Teil 2

Zum Sitzen brauchst du ein bequemes Kissen. Die Augen sollten nicht zu Fest geschlossen sein, sonst schläfst du womöglich ein. Atme sanft und ruhig, ohne ein Geräusch zu machen, ohne Anstrengung und ohne Pausen. Atme ruhig ein und aus, ohne jeder Stockung am besten durch die Nase. Du darfst auch sitzend auf einem Stuhl oder einem Sofa meditieren. Aber: meditiere nie im Liegen. Denke daran, dass dein Rücken immer aufgerichtet sein muss, ansonsten kann die Energie nicht fliessen.  Hier ist die Bahn, die die Energie bei einer Meditation durchläuft: von oben nach unten, durch den Kopf runter bis zum Steissbein, danach von unten nach oben, vom Steissbein durch die Beine, über die Geschlechtsorgane, Bauch, Herz, Hals und Schultern, beide Gesichtshälften, Stirn bis die Energie wieder über der Schädeldecke ausbricht, wo sie gereinigt wird. 

Praktische Erklärungen zur Meditation Teil 1

Bild
Es gibt zwei spirituelle Wege der Meditation: Methode und Weisheit. Bei der Methode geht um das Wohlergehen der anderen Menschen, bei der Weisheit geht es um die eigene Person und das Erkenntnis der Leere. Die höchste Erleuchtung, das heisst, der Zustand des langfristigen Glücks und der Allwissenheit kann nur durch Meditation erreicht werden. Die Grundlagen dafür sind: Mitgefühl, altruistisches Denken und die vollkommene Sicht. Mit anderen Worten, bevor wir mit der Meditation beginnen, sollten wir bereits so leben, dass wir in Zukunft nichts zu Bedauern haben. Die zehn Gebote oder in Buddhismus die zehn nichttugenhafte Handlungen und ihre negativen Aspekte und das Gegenmittel dazu müssen richtig identifiziert und verstanden werden.

Kabbala: Buchstaben und ihre Bedeutung

In 32 verborgenen Bahnen schuf der Schöpfer die Welt durch 3 Zählprinzipien: Zahl, Zähler und Gezähltes. 32 verborgene Bahnen bestehen aus: 10 Zahlen und 22 Buchstaben (Hebräisches Alphabet) 10 Zahlen stehen für: 10 Finger. 10 Zahlen stehen auch für: der Anfang, das Ende, das Gute, das Böse, die Höhe, die Tiefe, Ost, West, Nord, Süd. Die 1, der Anfang ist der Schöpfer selbst: „wisse, rechne und zeichne, ein zig ist der Herr und ein zig ist der Bildner und hat keinen zweiten: vor eins was zählst du?“ Sein Anfang hat keinen Beginn, er lebt ewig. Eins ist der Geist des lebendigen Gottes. Die 2, das Ende. Wir wurden aus 2 erschaffen: Geist aus Geist. Unser Geist ist somit ein Teil des Geistes unseres Schöpfers. Da der Geist in alle Ewigkeiten lebt, hat sein Ende keine Grenze. „Stimme, Geist und Wort“ leben ewig. Die 3, das Gute : „Stimme, Geist und Wort, dies ist der Geist des Heiligen“. Die 3 steht ebenfalls für die Erde. Die Erde wurde zu Anbeginn aus 3: Wasser

Vor meinem Geburtstag passieren mir keine guten Sachen

Frage: Hallo Stella,   Ich hab ein großes problem .. ich glaube das ich von jemanden umgeben bin .. seit ca 4 Jahren passieren mir vor meinem Geburtstag keine guten sachen.. natürlich könnte das zufall sein .. aber ich glaube nicht ... ich komme aus Österreich (Wien) ich bräuchte hilfe .. denn vl ist wirklich jemand da der mir nichts gutes wünscht. .. ich hoffe du kannst mir helfen. Mit freundlichen grüßen  Lorena Antwort:

Mantras für tägliche Meditation

Hier sind einige Mantras in deutschen Sprache.  Benutze bitte nicht mehr als 1 Mantra pro Tag! *** Zeige mir, wer ich bin. - Ich bin die Person, die ich am meisten liebe. Mache mich mächtig. - Ich bin ein mächtiger Schöpfer. Mache mich zuversichtlich. - Der materielle und spirituelle  Überfluss strömt zu mir. Mache mich bewusst. - Mein Leben ist erfüllt mit Schönheit und Reichtum. Erfülle mich. - Jeder Moment beinhaltet ein Geschenk. Mache mich furchtlos. - Ich bin frei. Was will ich? - Mein Herz kennt die Antwort.

Kundalini - Anleitung

In jedem Menschen schläft eine heilige Energiekraft, die gemäss dem Tantrismus Kundalini genannt wird. Kundalini befindet sich im untersten Chakra, am unteren Ende der Wirbelsäule und wird symbolisch als eine zusammengerollte Schlange dargestellt. Durch yogische Praktiken soll sie erweckt werden können und aufsteigen, bis sie das oberste Chakra erreicht. In seltenen Fällen erwacht Kundalini spontan.

Mit esoterischen Fähigkeiten umgehen

„ Mit Phänomenen umgehen?- ja! Aber wie?“ Ich bekomme immer wieder E-Mails und Kommentare, wo mir stets die gleiche Frage gestellt wird: „warum erlebe gerade ich solche Phänomene und wie soll ich damit umgehen?“ Nun, gleich zu Anfang die Gegenfrage: warum nicht du? Warum solltest nicht du, sondern jemand anderes diese Phänomene erleben?

Schlechte Gedanken stoppen

„ Gedanken stoppen“ heisst diese Methode, bei der aufdringliche, Angst machende oder störende Gedanken schnell und einfach beseitigt werden. Diese Methode ist sehr einfach zu erlernen. Die Beherrschung der Technik dauert in der Regel ein bis sieben Tage.

Aura sehen lernen

Frage: Hallo Stella. Ich habe deine Anleitung im internet gelesen über den Kontakt zu den Toten. Ich bin 16 Jahre alt und meine Mutter ist vor 7 Jahren verstorben. Ich würde gerne mal so eine Séance ausprobieren hab jedoch sehr grosse Angst das was schief gehen könnte z.B. das ein böser geist auftaucht. Denn mir wurde erzählt von einer Freundin das ihre Tante gestorben sei weil ein böser geist im Spiegel war. Kann das stimmen? Ich habe echt grosse Angst das alleine zu machen. Muss man das Zimmerlicht ausstellen oder kann man es auch anlassen? Und noch eine Frage, wie kann ich lernen die Aura eines Menschen zu sehen? Ich danke für deine antworten schon im Voraus. Lg Lucille

Intime Kontakte mit einem Geist

Vor wenigen Tagen bekam ich eine anonyme Email von einer Person, die mir eine sehr persönliche Frage stellte: „Ist es möglich, mit einem Verstorbenen näheren Kontakt zu haben?“ Bei dieser Frage geht es also nicht darum, mit dem Geist zu sprechen oder seine Mitteilungen und Botschaften niederzuschreiben. Es geht eigentlich darum, ob es möglich ist, einen Geist zu spüren. Hier ist mein Bericht zu diesem Thema.

Ein Geist im Spiegel

Wir sehen uns im Spiegel an und bemerken unsere Schönheitsfehler, unsere Falten aber auch unser Lächeln. Wir sehen uns warm, freundlich oder auch prüfend an. Wie sehen uns Geister aus dem Jenseits? Sehen sie unsere Falten, unsere Schönheitsfehler genauso wie wir? Können sie uns überhaupt sehen? Und wenn ja, wie gut?

Mit negativer Energie umgehen

Frage:  Hallo ich bin gerade auf diese Seite gestossen, habe den Artikel auch interessiert durchgelesen, da ich mit meiner Mutter Kontakt aufnehmen möchte, die im Oktober 2009 verstorben ist. Nun hab ich aber eine Frage, du schreibst, dass sich der Geist öfter im Rücken befindet, also heisst das nicht immer und du sagst, dass man sich nicht umdrehen soll, was aber ist, wenn sich der Geist vor einem befindet?? Hab ich dann schon ein Problem? Nadja

Mit Geistern reden: was kann dabei geschehen?

Ich werde immer wieder von meinen Lesern mit der gleichen Frage konfrontiert: Ist es gefährlich, mit einem Geist zu sprechen? Und ich habe darauf nur eine Antwort: ja.

Was passiert mit der Seele, die sich weigert, ans Licht zu gehen?

Es passierte vor drei Jahren: Eines Tages, während ich eigentlich dabei war, einen mir bekannten Geist zu kontaktieren, meldete sich ER, der Unbekannte Verstorbene. Ich wies ihn selbstverständlich zurück. Es ist immer Vorsicht geboten, wenn sich ein unbekannter Geist während einer Seance meldet. Doch er blieb sehr - äusserst -hartnäckig, also begrief ich, dass er in Not war und meine Hilfe brauchte. Er: prominent, verwöhnt, ruhmsüchtig, egoman aber auch bedauernswert und sehr unsicher.