Blog durchsuchen

Aura sehen lernen


Frage:
Hallo Stella. Ich habe deine Anleitung im internet gelesen über den Kontakt zu den Toten. Ich bin 16 Jahre alt und meine Mutter ist vor 7 Jahren verstorben. Ich würde gerne mal so eine Séance ausprobieren hab jedoch sehr grosse Angst das was schief gehen könnte z.B. das ein böser geist auftaucht. Denn mir wurde erzählt von einer Freundin das ihre Tante gestorben sei weil ein böser geist im Spiegel war. Kann das stimmen? Ich habe echt grosse Angst das alleine zu machen. Muss man das Zimmerlicht ausstellen oder kann man es auch anlassen? Und noch eine Frage, wie kann ich lernen die Aura eines Menschen zu sehen? Ich danke für deine antworten schon im Voraus. Lg Lucille


Antwort:

Ja, Kontakt zu Verstorbenen aufzunehmen, ist gefährlich. 
Auch wenn dir körperlich nichts geschieht, kann der Kontakt tiefe seelische Narben hinterlassen.

Sollte eine Séance auf jeden Fall stattfinden, weil du nach existenziellen Antworten suchst, beachte folgende Richtlinien:

 - sieh niemals in den Spiegel. 
alle Spiegel sollten deshalb bedeckt sein.

- mache die Séance bei Tageslicht, dann ist zwar die Wahrscheinlichkeit geringer, dass der Kontakt klappt, aber dafür ist die Energieschwingung nicht so stark, dass sie dich verletzen könnte.

Die Séance folgt immer auf eine Meditation. Dein Geist muss darauf vorbereitet sein.

Eine Aura wahrzunehmen, erfordert einen starken Willen und viel Kraft deiner spirituellen Energie.
Als Erstes reicht es, die Personen in deiner Umgebung genau zu beobachten.
Lerne es, ihre Stimmung zu fühlen und ihr Wohlbefinden sowie ihre Sorgen mithilfe deiner spirituellen Kraft zu erkennen.
Auf diese Weise entwickelst du eine besondere Sensibilität.

Für weitere Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Herzliche Grüsse
Stella




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen