Blog durchsuchen

Intime Kontakte mit einem Geist



Vor wenigen Tagen bekam ich eine anonyme Email von einer Person, die mir eine sehr persönliche Frage stellte: „Ist es möglich, mit einem Verstorbenen näheren Kontakt zu haben?“

Bei dieser Frage geht es also nicht darum, mit dem Geist zu sprechen oder seine Mitteilungen und Botschaften niederzuschreiben. Es geht eigentlich darum, ob es möglich ist, einen Geist zu spüren.

Hier ist mein Bericht zu diesem Thema.

Nachdem ich über längere Zeit mit einem für mich besonderen Lebensbegleiter - fast schon meinem Schutzengel - im Kontakt war, fragte er mich, ob ich bereit wäre, eine Stufe weiter zu gehen. Da ich mich sehr darüber wunderte, erklärte er mir, dass unsere Begegnung allerdings anders sein würde, als mit einer lebenden Person. Da bei ihm kein menschlicher Leib mehr vorhanden ist, würde unsere Begegnung selbstredend nicht zwischen unseren irdischen Körper stattfinden. Das, was wir erleben würden, wird ein Energieaustausch zwischen unseren ätherischen Körpern sein. Nachdem ich mich kurz darüber informiert hatte, willigte ich ein.

Nach einer kurzen Meditation im Liegen verspürte ich plötzlich einen Hauch Kälte. So als würde mich ein Schmetterling überall am Körper berühren, jedoch mit überaus kühlen Flügeln. Das eisige Gefühl liess mich dermassen frieren, dass ich einen dicken Morgenmantel überziehen musste, um mich wieder entspannen zu können. Leider war der Kontakt somit abgebrochen.

Beim zweiten Mal war ich bereits darauf besser vorbereitet. Ich freute mich sogar auf diesen Hauch Kälte, denn er galt für mich als der ultimative Beweis, dass mein Freund da war. Diesmal verlief alles ohne Unterbrüche. Das anfängliche Kältegefühl verwandelte sich durch unsere Energie in die Hitzewallungen und bald hatte ich das Gefühl, aus meinem Körper herauszutreten. Seine Energie fühlte sich hundert Mal stärker an als das, was ich jemals mit einem irdischen Mann erlebt hatte. Körperlich erlebte ich eine unglaublich sinnliche Massage, doch nicht nur physisch, sondern auch geistig wurde ich so glücklich wie noch nie zuvor.

Noch drei Tage nach diesem Erlebnis konnte ich nicht aufhören zu lächeln. Und jetzt bin ich fast schon süchtig danach (zu grosser Unzufriedenheit meines irdischen Partners, dem ich das Erlebnis nur halb gebeichtet habe).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen